LED-Straßenbeleuchtung

Mit innovativer Straßenbeleuchtung den Energiebedarf um über 50% senken

Laut dem Fachmagazin "Elektronik Report", Ausgabe 12/2008 benötigen Städte bis zu 38% ihres Energiebedarfs für ihre Straßenbeleuchtung: ein gewaltiger Batzen. Und dies zumeist noch für veraltete Technik mit unzureichenden lichttechnischen Eigenschaften und hohem Wartungsaufwand. Die Vorteile der BöSha LED Beleuchtung auf einen Blick:

 

  • Energieeinsparung bis zu über 50 % gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln
  • Kohlendioxidreduzierung entsprechend der Energieeinsparung
  • Geringster Wartungsaufwand bei einer Lebensdauer von 100.000 Betriebsstunden
  • Absolut erschütterungsunempfindlich (Vandalismus)
  • Beste Farbwahrnehmung bei Verwendung tageslichtweißer LED
  • Temperaturunempfindlich, immer konstante Leuchtstärke ohne Aufwärmphase
  • Durch das schmale Spektrum des abgestrahlten Lichtes werden keine Insekten angezogen, dadurch geringere Verschmutzung der Leuchten

Die Technik

Im Gegensatz zu anderen LED-Entwicklungen, bei denen einzelne LED in Verbindung mit einer Linse zur Lichtbündelung eingesetzt werden, verwendet BöSha huptsächlich LED in Multichiptechnologie (bis 120 lm/W). Spezielle Reflektoren bündeln und lenken das Licht und dienen gleichzeitig der Kühlung.


Die Vorurteile gegenüber den alten LED sind längst nicht mehr aktuell. So sprach man noch vor wenigen Jahren von blauem, kaltem Licht, das nur punktuell abgestrahlt wird. Ferner waren diese Systeme durch Farbungenauigkeiten, Blendung und geringen Wirkungsgrad gekennzeichnet.


Die neueste LED-Technologie bietet im Vergleich zu alten Systemen Farbgenauigkeit mit einer Abweichung von nur 0,01 %. Darüber hinaus kann man heute bei LED bis zu sieben Farbtemperaturen wählen.
Zweifler sprechen davon, dass die moderne LED-Technik nicht an den Lumen-Output von herkömmlichen Leuchtmitteln heranreicht. Wenn man jedoch beachtet, dass die LED ausschließlich nach vorne abstrahlen, also das Licht 100% gerichtet abgegeben wird, neutralisiert sich die Leistung von herkömmlichen Lampen. Hier wird das Licht rundum abgegeben und ein großer Teil muss reflektiert werden.

Der Vergleich

Herkömmliche Technologie gegenüber LED-Technik

Natriumdampf     Natriumdampf

 

LED     LED


Die integrierten, elektronischen Netzgeräte liefern bei 40 Volt Ausgangsspannung einen konstanten Strom an die LED-Leuchteinheit und sind temperaturüberwacht. Selbstverständlich bieten wir auch eine Nachtabsenkung für ein noch größeres Einsparpotential an.